Der Moderator vom 4. Juni 2008

Nach oben
Moderator - 4. Juni 2008
Referent 1 - 4. Juni 2008
Referent 2 - 4. Juni 2008
Referent 3 - 4. Juni 2008

Professor Dr. med. Jürgen Beyer                                            Flyer

 

 

Professor Dr. med. Jürgen Beyer

geboren 1936 in Halle/Saale

  • 1968 - 1974 Oberarzt des Zentrums für Innere Medizin und Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechsel des Klinikums der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt/Main

  • 1971 - 1974 Stellvertreter des Geschäftsführenden Direktors des Zentrums für Innere Medizin der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt/Main

  • 1974 - 1988 Leiter der Abteilung für Endokrinologie an der II. Medizinischen Klinik des Klinikums der Johannes Gutenberg Universität Mainz

  • 1976 - 1978 Stellvertreter des Ärztlichen Direktors des Klinikums der Johannes Gutenberg Universität Mainz

  • 1984 - 1985 Präsident der Deutschen Diabetes Gesellschaft

  • 1988 - 1995 Direktor der VI. Medizinischen Klinik, Abt. für Endokrinologie und Stoffwechsel des Klinikums der Johannes Gutenberg Universität Mainz

  • 1991 - 1993 Geschäftsführender Direktor der III. Medizinischen Klinik des Universitätsklinikums Mainz

  • 1994 - 2001 Gründer und erster Vorsitzender der Gesellschaft „Diabetes und Endokrinologie Rheinland Pfalz e. V.“

  • 1995 - 2001 Direktor der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin, Endokrinologie und Stoffwechsel des Klinikums der Johannes Gutenberg Universität Mainz

  • 2001 Im Ruhestand, ehrenamtliche Mitarbeit in verschiedenen Gremien

Berufsspezifische Weiterbildung und Training in:

Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie seit 1963, spezielle Stoffwechselerkrankungen insbesondere Fettstoffwechselstörungen seit 1956 (Prof Dr. Schrade, Prof Hoff, Frankfurt, Prof. Dr. Dr. h.c. E. F. Pfeiffer, Frankfurt und Ulm; Prof Dr. K. Schöffling, Frankfurt 1968 - 1974, 1973 Prof Dr. J. Roth, Bethesda/USA, 1982 Prof Albisser, Toronto/Canada etc.).

Wissenschaftliche Interessensfelder

Schwerpunkte: Diabetestherapie (Sulfonylharnstoffe, Biguanide, Insulin, künstliches Pankreas und Insulinpumpen, Ernährung, Komplikationen: Speziell diabetischer Fuß etc.), Hypoglykaemien, Schilddrüsen und Hypophysenerkrankungen, endokrine Tumoren, Osteoporose, endokrine Autoimmunität.

Lehrtätigkeit und Zertifizierungen:

Weiterbildungsbefähigungen für Innere Medizin, Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen, Lehrbefugnis für die gesamte Innere Medizin und Endokrinologie; Europäisches Ausbildungszentrum für Endokrinologie und Stoffwechselkrankheiten; Weiterbildungszentrum für Typ I und Typ II Diabetes der Deutschen Diabetes-Gesellschaft

Weitere berufliche Qualifikationen und Verpflichtungen

Mitglied von Boards verschiedener Zeitschriften, Bücher, Stiftungen und wissenschaftlichen Gesellschaften

E-Mail an die mgm e. V.        -        © 2008 - 2022       -       Impressum       -       Links       -       Medizinische Gesellschaft Mainz e. V.       -       E-Mail an den Webmaster