Der Vortragende 4 vom 02.05.2007

Nach oben
Referent 2 - 2. Mai 2007
Referent 3 - 2. Mai 2007
Referent 4 - 2. Mai 2007

Dr. med. M. B. Glaser

 

 

 

Dr. med. M. B. Glaser

geboren 1967 in Frankfurt/Main.

  • Studium der Humanmedizin an der Universität Würzburg.

  • Nach Promotion 1997 an der Neurochiurgischen Klinik in Würzburg und Tätigkeit an verschiedenen Neurochirurgischen Kliniken, ist Herr Dr. Glaser seit Oktober 2001 Mitarbeiter der Neurochirurgischen Klinik der Universität Mainz.

  • 2003 erlangte er die Gebietsbezeichnung „Arzt für Neurochirurgie” und

  • seit 2006 ist er Oberarzt für funktionelle Neurochirurgie und Stereotaxie.

Kernaussagen seines Vortrages:

Stereotaktische Eingriffe bei Morbus Parkinson werden seit mehr als 20 Jahren durchgeführt und haben sich vielfach bewährt. Rahmenbasierte stereotaktische Eingriffe haben eine sehr hohe Genauigkeit. Durch die Platzierung der Elektroden im wachen Zustand des Patienten, ist ein klinischer Effekt bereits intraoperativ beurteilbar. Die Tiefenhirnstimulation ist ein sicheres Verfahren, wenngleich Komplikationen möglich sind. Bei vielen der Patienten ist eine Besserung der Symptomatik zu erwarten. In der Regel ist eine Fortführung der medikamentösen Therapie erforderlich.

E-Mail an die mgm e. V.     -     © 2008 - 2018 -    Impressum    -    Links    -    Medizinische Gesellschaft Mainz e. V.    -    E-Mail an den Webmaster