Der Vortragende 3 vom 2. Mai 2007

Nach oben
Referent 2 - 2. Mai 2007
Referent 3 - 2. Mai 2007
Referent 4 - 2. Mai 2007

Prof. Dr. med. M. Schreckenberger

 

 

Prof. Dr. med. M. Schreckenberger

geboren 1963 in Mainz

  • Studium der Medizin an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

  • Nach seiner Promotion im Jahre 1991 - tätig als wissenschaftlicher Assistent an den Universitätskliniken Erlangen-Nürnberg, Mainz und Aachen in den Fachgebieten Neuroanatomie, Augenheilkunde, Neurologie und Nuklearmedizin.

  • 1999 Facharzt für Nuklearmedizin. Oberarzt an der Klinik für Nuklearmedizin der RWTH Aachen

  • 2000 leitender Oberarzt an der Klinik für Nuklearmedizin der Universität Mainz

  • Habilitation für das Fach Nuklearmedizin an der RWTH Aachen 2000

  • Ruf auf eine C3-Professur für Nuklearmedizin an der Universität Mainz im Juli 2003

  • Seit 2006 ist Herr Prof. Schreckenberger Komm. Direktor der Klinik für Nuklearmedizin der Universität Mainz

Kernaussagen seines Vortrages:

Der Einsatz der neurofunktionellen nuklearmedizinischen Bildgebung ermöglicht eine Früh- und Differentialdiagnose von Parkinson-Syndromen mit hoher Sensitivität und Spezifität.

E-Mail an die mgm e. V.        -        © 2008 - 2022       -       Impressum       -       Links       -       Medizinische Gesellschaft Mainz e. V.       -       E-Mail an den Webmaster