Vorwort zur Veranstaltung am 3. Juni 2009

Nach oben
Referent 1 - 3. Juni 2009
Referent 2 - 3. Juni 2009

Noch zu Beginn des letzten Jahrhunderts haben Physiker bezweifelt, dass Moleküle und Atome existieren und haben Nobelpreisträger sich verbürgt, dass Atome, sofern sie existieren, niemals spaltbar seien. Der Astronom Halley glaubte die Erde sei eine hohle Kugel, und Immanuel Kant glaubte entdeckt zu haben, dass Wanzen durch Sonnenlicht entstehen und verdunkelte fortan sein Schlafzimmer. Die Liste der Irrtümer der Wissenschaft ist lang und reicht bis in unsere Tage. Walter Krämer hat ein Lexikon der populären Irrtümer verfasst und darin 500 kapitale Irrtümer aller Art, Missverständnisse und Denkfehler in der Geschichte, der Medizin, der Wirtschaft, der Politik und populäre Mythen aufgezeigt.

Es geht nicht nur um Irrtümer zu AIDS, zur Gesundheit und zum Sozialprodukt, sondern auch um lebensgefährliche Illusionen zu Strahlenbelastung und Umweltschäden und vieles andere.

W. Krämer ist auch Gründer und Vorsitzender des Vereins Deutsche Sprache. Eine gute Voraussetzung für einen interessanten und spannenden Abend.

 

Prof. Dr. med. T. Junginger

Prof. Dr. med. K. J. Lackner

E-Mail an die mgm e. V.        -        © 2008 - 2020       -       Impressum       -       Links       -       Medizinische Gesellschaft Mainz e. V.       -       E-Mail an den Webmaster