Vorwort zur Veranstaltung am 10. Oktober 2018

Nach oben
Referent - 10. Oktober 2018

Tinnitus ist ein häufiges Symptom, bei dem die Betroffenen Ohrgeräusche wahrnehmen. 5- 15% der Bevölkerung berichten vom Vorliegen eines Tinnitus, aber nur etwa jeder Zehnte von ihnen ist in seiner Lebensqualität beeinträchtigt. Es gibt keine Korrelation zu Alter und Geschlecht. Berühmte Persönlichkeiten sind davon betroffen; Martin Luther war einer von ihnen.

Tinnitus hat vielfältige Ursachen und ist mit verschiedenen psychosomatischen Begleiterkrankungen wie Angst, Depression und Schlafstörungen vergesellschaftet, jedoch auch mit körperlichen Erkrankungen wie Schwindel oder Verspannungen der Halsmuskulatur. Tinnitus ist zudem ein häufiges Begleitsymptom bei Hörverlust.

Die Ohrgeräusche lassen sich kaum messen und damit objektivieren, was einer der Gründe dafür ist, dass Beweise für eine wirksame Behandlung nur schwer zu erbringen sind. Dennoch gibt es wirksame Therapien, die den Betroffenen helfen.

Wir freuen uns, dass Prof. Matthias in seinem Vortrag Epidemiologie, Risiken und Ursachen sowie die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten bei Tinnitus darlegen wird.

Sie sind herzlich eingeladen.

Univ.-Prof. Dr. med. Th. Junginger
1. Vorsitzender der Medizinischen Gesellschaft Mainz e. V.

Univ.-Prof. Dr. med. Wilfred A. Nix
Direktor der Akademie für ärztliche Fortbildung Rheinland-Pfalz

E-Mail an die mgm e. V.        -        © 2008 - 2022       -       Impressum       -       Links       -       Medizinische Gesellschaft Mainz e. V.       -       E-Mail an den Webmaster