Vorwort zur Veranstaltung am 12. April 2017

Nach oben
Moderator - 12. April 2017
Referent - 12. April 2017

Der Mensch ein religiöses Wesen?" ist der Titel eines Vortragabends der Serie "Was ist der Mensch?".

Man kann Religion und Glauben als Erfindung des Menschen, möglicherweise die schlechteste, als Illusion, als Wahn oder als ein Geschenk Gottes sehen - das Phänomen der Religion ist eine Tatsache, die sich vom Sonnenkult der Indianer, über die heiligen Eichen der Germanen bis zu den Heiligen der Kirche in fast allen Gesellschaften nachweisen lässt.

Ist es die Sehnsucht des Menschen nach Orientierung, nach Sicherheit und Gerechtigkeit, nach Erklärung des Unerforschlichen? Gehört die Fähigkeit zur Spiritualität und Transzendenz zur Grundausstattung des Menschen? Verschafft sie ihm einen Überlebensvorteil?

Neurowissenschaften, Psychologie und Evolutionsbiologie befassen sich intensiv mit dem Phänomen der Religion. Prof. Luhmann, Naturwissenschaftler, Neurophysiologe und Neurobiologe an der hiesigen Universität hat einen Bestseller "Alles Einbildung!" geschrieben. Wir freuen uns ihn für diesen Abend gewonnen zu haben. Prof. Zander, ebenfalls Naturwissenschaftler, wird moderieren.

Es erwartet Sie sicher ein spannender naturwissenschaftlich-religiöser Abend.

Sie sind herzlich eingeladen.

Univ.-Prof. Dr. med. Th. Junginger
1.
Vorsitzender der Medizinischen Gesellschaft Mainz e. V.

Univ.-Prof. Dr. med. Wilfred A. Nix
Direktor der Akademie für ärztliche Fortbildung Rheinland-Pfalz

E-Mail an die mgm e. V.        -        © 2008 - 2022       -       Impressum       -       Links       -       Medizinische Gesellschaft Mainz e. V.       -       E-Mail an den Webmaster