Vorwort zur Veranstaltung am 2. März 2016

Nach oben
Moderatorin - 2. März 2016
Referent - 2. März 2016

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900) ist der kommende Vortragsabend der Serie "Starke Köpfe" gewidmet.

Seine Erkrankungen bestimmten seinen Lebensweg, zwangen ihn zur Aufgabe einer Professur für Philosophie in Basel, ließen ihn immer neue Aufenthaltsorte suchen und führten dazu, dass er die letzten Jahre seines Lebens in geistiger Umnachtung verbrachte. Den weltweiten Ruhm als Philosoph hat er nicht erleben können.

Seine Philosophie ist von einer radikalen Lebensbejahung gekennzeichnet und übt scharfe Kritik an Moral, Religion, Philosophie, Wissenschaft und Kunst. Geniale Erkenntnisse und tiefgreifende Irrtümer finden sich in seinen Werken, die unverändert Anlass zu intensiver Diskussion geben.

Nietzsches Tragik ist der Titel des Vortrags von Dr. R. Schmidt-Gn§paly, dem Gründer und Leiter des Kollegs Friedrich Nietzsche der Klassik Stiftung Weimar.

Wir freuen uns über sein Kommen ebenso wie über die Moderation unserer Vizepräsidentin Frau Professor Dr .M. Dreyer.

 

Sie sind herzlich eingeladen.

Prof. Dr. med. Th. Junginger
1. Vorsitzender der Medizinischen Gesellschaft

Prof. Dr. med. W. A. Nix
Direktor der Akademie für ärztliche Fortbildung Rheinland-Pfalz

E-Mail an die mgm e. V.        -        © 2008 - 2022       -       Impressum       -       Links       -       Medizinische Gesellschaft Mainz e. V.       -       E-Mail an den Webmaster