Vorwort und Fotos zur Veranstaltung am 9. Juli 2013

Nach oben
Referentin 1 - 9. Juli 2013
Referent 2 - 9. Juli 2013
Referent 3 - 9. Juli 2013

Im Jahr 2012 erschütterten Meldungen über den „Transplantationsskandal“ die breite Öffentlichkeit. Manipulationen in den Kliniken Göttingen, Regensburg, München rechts der Isar und Leipzig führten dazu, dass Spenderorgane entgegen den gesetzlichen Vorschriften an Patienten vergeben wurden. Dieses Vergehen hat weitreichende Folgen. Neben dem erlittenen Imageverlust der Transplantationsmedizin haben viele Patienten ihr Vertrauen verloren und fordern eine lückenlose Aufklärung.

In einer Informationsveranstaltung möchten wir Sie über die Hintergründe, Ursachen und Möglichkeiten zur Prävention informieren und anschließend diskutieren.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Ihre Fachschaft Humanmedizin-Klink Mainz.

 

Sonderveranstaltung gemeinsam mit Fachschaft Humanmedizin-Klinik

Info- und Diskussionsveranstaltung "Transplantationsskandal"

Dr. Christina Berndt

Frau Dr. Berndt, Süddeutsche Zeitung (SZ) München, war maßgeblich an der Aufdeckung des „Transplantationsskandals“ von Göttingen, Regensburg, München und Leipzig beteiligt.

Dr. jur. Frank-Walter Steinmeier

Dr. Steinmeier spendete 2010 seiner Ehefrau eine Niere.

Univ.-Prof. Dr. Wolf Otto Bechstein

Prof. Dr. Bechstein ist Direktor der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie der Universität Frankfurt und zusätzlich Präsident der Deutschen Transplantationsgesellschaft (DTG) und Vorsitzender des Stiftungsrates der DSO (Deutsche Stiftung Organtransplantation).

Moderation: Univ.-Prof. Dr. Dr. Reinhard Urban

E-Mail an die mgm e. V.     -     © 2008 - 2020 -    Impressum    -    Links    -    Medizinische Gesellschaft Mainz e. V.    -    E-Mail an den Webmaster