Vorwort zur Veranstaltung am 6. Februar 2013

Nach oben
Moderator - 6. Februar 2013
Referent - 6. Februar 2013

Gesundheitsökonomie ist die Analyse der wirtschaftlichen Aspekte des Gesundheitswesens unter Verwendung von Konzepten der ökonomischen Theorie. Ihr Ziel sieht sie in einer Optimierung des Umgangs mit knappen Gütern und deren Verteilung. Dabei ist die Evaluation, insbesondere hinsichtlich Effektivität und Effizienz, ein wichtiges Steuerungselement.

In Anbetracht begrenzter Ressourcen an Mitarbeitern und Mitteln einerseits und dem medizinischen Fortschritt andererseits entsteht bei der Güterabwägung zwischen dem Machbaren und dem ökonomisch Vertretbaren ein brisantes Spannungsfeld.

Dabei gilt es in besonderer Weise, Qualität und Wirtschaftlichkeit in der medizinischen Versorgung zu beachten. Als Ausfluss der solidarischen Finanzierung und der damit verbundenen Umverteilung zwischen Besser- und Geringverdienern ist das Wirtschaftlichkeitsgebot ein Eckwert unserer sozialen Krankenversicherung.

 Die Erbringung überflüssiger Leistungen - stimuliert durch mengenabhängige Boni - untergräbt ebenso die Solidarität wie die Bezahlung esoterischer Leistungen durch Krankenkassen. Hier ist die Gesundheitsökonomie gefordert, Rahmenbedingungen für einen Wettbewerb zu definieren, der statt Gewinnmaximierung das Ziel hat, Qualität und Wirtschaftlichkeit zu stärken.

Prof. Dr. Eckart Fiedler zählt zu den Vordenkern in dieser Diskussion.

In verantwortlicher Position bei ärztlichen Organisationen und im Krankenversicherungswesen, erlebt er das Ringen zwischen Solidarität und Wettbewerb. Als Hochschullehrer vermittelt er derzeit das Rüstzeug für zukünftige Gesundheitsökonomen. In seinem Vortrag will er Zusammenhänge aufzeigen, die uns helfen, aktuelle Entwicklungen und Programmdiskussionen zum Gesundheitswesen mit mehr Hintergrundwissen zu verfolgen.

 

Prof. Dr. med. Th. Junginger

Prof. Dr. W. A. Nix, Direktor der Akademie für ärztliche Fortbildung Rheinland-Pfalz

E-Mail an die mgm e. V.        -        © 2008 - 2022       -       Impressum       -       Links       -       Medizinische Gesellschaft Mainz e. V.       -       E-Mail an den Webmaster