Vorwort zur Veranstaltung am 6. Juni 2012

Nach oben
Referent 1 - 6. Juni 2012
Referentin 2 - 6. Juni 2012

1957 brachte die Sowjetunion mit Erfolg den ersten Satelliten „Sputnik“ auf eine Umlaufbahn um die Erde - eine Weltsensation. Demonstration der Macht und militärische Interessen standen bei der Entwicklung im Vordergrund. Mittlerweile umkreisen hunderte aktiver Satelliten die Erde, die unterschiedlichsten Aufgaben dienen: Neben militärischen Satelliten gibt es welche, die Nachrichten und Fernsehprogramme übertragen, die Erde und das Weltall beobachten oder der Navigation dienen.

Die ESOC (European Space Operation Centre) ist das Kontrollzentrum der Europäischen Weltraumbehörde (ESA) und seit 1967 für den Betrieb aller Satelliten der ESA und deren weltweites Netz von Bodenstationen verantwortlich.

Der Vortragsabend konzentriert sich auf die Erdbeobachtungssatelliten. Dr. Frank-Jürgen Diekmann, seit vielen Jahren Manager bei der ESOC, nimmt uns mit in den abgeschirmten Bereich des Kontrollzentrums in Darmstadt. Er wird über die komplexen Möglichkeiten der Steuerung und Überwachung von Satelliten berichten, aber auch zeigen, in wie vielen Bereichen die Bilder der Satelliten unser Bild von der Erde verändern.

 

Zumindest kurzfristige Wettervorhersagen werden dank der Hilfe von Satelliten immer genauer. Frau Inge Niedek, Fernsehjournalistin beim ZDF in Mainz, wird darstellen, welche Bedeutung Satellitenbilder für Ihre tägliche Arbeit besitzen. Aufregender sind jedoch die Erkenntnisse, die sich aus den Satellitendaten zum Klimawandel unseres Planteten ergeben und die im Buch „Naturkatastrophen“ von I. Niedek Niederschlag gefunden haben.

Sie sind herzlich eingeladen zu diesem Abend, der ungeahnte Einblicke und Blicke vermittelt, wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Prof. Dr. med. Th. Junginger

Prof. Dr. W. A. Nix, Direktor der Akademie für ärztliche Fortbildung Rheinland-Pfalz

E-Mail an die mgm e. V.     -     © 2008 - 2020 -    Impressum    -    Links    -    Medizinische Gesellschaft Mainz e. V.    -    E-Mail an den Webmaster